About Me

sakina yoga about me

Schon als Kind machte ich mir Gedanken über den Sinn des Lebens und vermutlich entsprang daraus meine Berufswahl. Als studierte Dipl. Sozialpädagogin (FH) arbeitete ich viele Jahre in der Suchtkrankenhilfe, machte eine dreijährige Zusatzausbildung in Orgodynamik®, einer Form von Körper- und Energiearbeit, sowie Workshops zu diesem Thema, u.a. bei Dr. Richard Moss (USA).

Den Namen Sakina erhielt ich 1984 von meinem ersten spirituellen Lehrer Osho. Seine philosophischen Lehren und seine Meditationstechniken, die ich in den USA und Indien erlernte, waren prägend für mich und sind heute, in Verbindung mit Yoga, lebendiger und lebbarer denn je. 2001 begann ich Yoga bei verschiedenen Lehrern zu praktizieren. Im Jahr 2003 entdeckte ich Jivamukti Yoga und fand in dieser speziellen, modernen Form des Yoga meine Heimat und Verbundenheit. Im Frühjahr 2005 reiste ich nach New York und machte bei Sharon Gannon und David Life die Jivamukti Yoga Ausbildung und habe von 2005 bis 2014 bei Jivamukti  München unterrichtet, und habe seither an vielen Fortbildungen bei bekannten Yogalehrern, wie z.B. John Friend (Anusara Yoga), Mark Whitwell, Gurmukh (Kundalini Yoga), Todd Tesen (Anusara Yoga Immersion I),  Ross Rayburn (Anusara Yoga Therapie), Dr. Ronald Steiner (Ashtanga Yoga) und Balu Thevar (Ashtanga Yoga, Indien) teilgenommen. 

Yoga ist für mich immer wieder Kraft und Demut zu üben und hierdurch die Leichtigkeit des Seins zu erkennen  und offenen Herzens das Leben anzunehmen wie es ist, und mir das Leuchten in den Augen zu bewahren. Und genau das möchte ich gerne vermitteln und weitergeben. 

As a child I was already thinking about the sense of live. And maybe that is why I became a yoga therapist. I studied social pedagogy and worked many years as an addiction specialist. Furthermore I made a three-year training in Orgodynamics®, a kind of body and energy work, and participated in workshops by Dr. Richard Moss (USA). 

I was given the name Sakina by my first spiritual teacher Osho in 1984. His philosophy and meditation techniques I learned in the USA and India were inspiring for me. And combined with yoga, today these techniques are more lively than ever. In 2001 I started practicing yoga with different teachers. In 2003 I discovered Jivamukti Yoga and found my spritiual home in this special and modern kind of yoga. In the beginning of 2005 I traveled to New York and did the Jivamukti Yoga Teacher Training, taught by Sharon Gannon and David Life. From 2005 until 2014 I teached at Jivamukti Munich and since that I participated in many workshops and further vocational trainings, f.i. John Friend (Anusara Yoga), Mark Whitwell, Gurmukh (Kundalini Yoga) , Todd Tesen (Anusara Yoga Immersion I), Ross Rayburn (Yoga Therapy), Dr. Ronald Steiner (Ashtanga Yoga) and Balu Thevar (Ashtanga Yoga, India). 

To me yoga means to feel strength balanced with humility and through that to be at ease and keep an open heart no matter what life throws my way and let my eyes sparkle. And this is what I would like to transmit.